Welche E-Zigarette sollte ich als Anfänger wählen ?

 

Wie Sie Ihr erstes E-Zigaretten Kit auswählen

Es gibt so viele verschiedene E-Zigaretten auf dem Markt, dass es schwierig sein kann, sich für ein Gerät zu entscheiden, wenn man neu mit dem Dampfen anfängt. Generell gilt, wie bei allem, was Sie neu anfangen, ist es am besten, wenn Sie es am Anfang einfach halten.

Vape Pens, wie das SMOK R22 oder Innokin Endura sind zum Beispiel eine gute Wahl für neue Dampfer. Es sind stiftähnliche Kits für Einsteiger, die zuverlässig, einfach zu bedienen, bequem zu transportieren, einfach aufzuladen und kompatibel mit einer breiten Palette von E-Liquids in verschiedenen Geschmacksrichtungen sind.

Diese Kits sind sogenannte Mund-zu-Lunge-Geräte. Das bedeutet, dass diese entwickelt wurden, um das Gefühl und die Wirkung des Rauchens von Zigaretten zu reproduzieren. Die meisten Menschen, die mit dem Dampfen beginnen, versuchen sich das Rauchen abzugewöhnen, so dass dies ein idealer und vertrauter Einstieg ist.

Aber es ist nicht der einzige Weg! Wir werden hier einige der verschiedenen Arten von Kits aufschlüsseln, um Ihnen einen Überblick zu geben, bevor Sie das beste Gerät für Ihre Bedürfnisse auswählen.

 

Tipps und Tricks für die Auswahl der ersten E-Zigarette

MTL-Kit (Mund zu Lunge)

Klassisches Inhalieren, auch bekannt als Mund-zu-Lunge oder MTL, bedeutet, dass Sie vor dem Inhalieren einen Zug am Gerät nehmen. Dieser Vorgang wird allen Zigarettenrauchern vertraut sein. Sie verwenden MTL-Geräte so, wie Sie eine Zigarette verwenden würden - so einfach ist das. Diese Geräte sind in der Regel so klein, dass sie in Ihre Tasche passen, und haben in der Regel eine lange Akkulaufzeit. Sie werden über USB aufgeladen und sind auf einfache Handhabung ausgelegt.


DL-Kit (Direkt in die Lunge)

Beim direkten Inhalieren, auch Direct to Lung oder DTL genannt, wird der Dampf direkt eingeatmet, wie beim Shisha-Rauchen. Dampfer, die auf diese Weise dampfen, verwenden in der Regel Sub-Ohm-Geräte. Das bedeutet, dass sie mit einem Widerstand von weniger als einem Ohm dampfen. Dadurch wird mehr Energie an die Coils geleitet, was zu größeren Wolken und mehr Geschmack führt. Diese Geräte sind größer als Pen- oder Pod-Kits. Das liegt daran, dass sie mehr Strom benötigen und je nach Modell 2, 3 oder sogar 4 wiederaufladbare Batterien verwenden können. Auf Geräte zum direkten Inhalieren kommen wir etwas später zurück.

 

Pod Kit

Nachfüllbare Pod-Vape-Kits und geschlossene Pod-Geräte sind derzeit aufgrund ihrer einfachen Handhabung, ihrer schlanken Designs und ihrer taschenfreundlichen Eigenschaften sehr gefragt. E-Zigaretten-Pod-Kits verwenden Ersatz-Pods anstelle von Coils, von denen einige mit Liquid vorgefühlt sind und andere leer sind, was bedeutet, dass Sie sie mit dem von Ihnen bevorzugten Liquid befüllen können.

Es könnte wirklich nicht einfacher sein. Die Pods sind sehr einfach zu befüllen und der Geschmack und die Dampfproduktion sind viel besser, als man bei einem Gerät dieser Größe erwarten würde.